BRIE MY BURGER / FRESSKORB 2.0

Sonntag, 24. August 2014

Ein Pfund Bohnenkaffee, ein halber Liter Schnaps oder eine Flasche Sekt, Dosenwurst, eingelegter Hering, Käse, Pralinen, Spritzgebäck oder Kuchen im Glas ["Hätt' ich dich heut' erwartet, hätt' ich Kuchen gemacht"] und vielleicht ein Blumenstock... So sahen die Fresskörbe der 90er Jahre aus, die vor allem meine Großtante Rina jedes Jahr im November zum Geburtstag bekam. Man konnte sie sich je nach Anlass im Supermarkt zusammenstellen lassen. Diesen Umstand enttarnte ich schon als Kind schnell und dann wirkte so ein Fresskorb auf mich manchmal auch ein bisschen wie ein Verlegenheitsgeschenk. Was soll man denn nur auch immer schenken? Gegessen wird immer...

Inzwischen ist es ja echt angesagt, kleine kulinarische Köstlichkeiten zu verschenken. Unser Olivenöl- und Balsamico-Vorrat ist jedenfalls für Jahre gedeckt ;) Was ich echt mag, sind kleine Pakete mit den Zutaten für ein besonderes Gericht, bei denen das Rezept gleich mitgeliefert wird. Dazu gibt es ja auch verschiedene kommerzielle Angebote, man denke z.B. an HelloFresh.

Letzthin verschenkten wir ein Burger-Kit in einer aus Kraftpapier selbstgebastelten Take-away-Tüte. Gemessen am Einkaufspreis war es lediglich als Mitbringsel gedacht. Auf Hackfleisch und Salat verzichteten wir, Stichwort: Kühlung. Und außerdem sollte der Burger nicht gleich am nächsten Tag auf den Tisch kommen müssen (wenn nicht gewünscht), die Zutaten waren alle noch haltbar. Unter dem Motto "Brie my Burger" bietet das Rezept mal eine neue, ungewöhnliche Kombination, die uns selbst sehr gut schmeckt. Zu dem herben Fleisch passt der leicht geschmolzene Brie und die Süße der Preiselbeerkonfitüre wirklich ganz prima!

Fallen euch Rezepte ein, die andere mal ausprobieren sollten und deren Zutaten man leicht verschenken kann?




(Die Produkte sind eine zufällige Auswahl und nicht unsere favorisierten Marken/Hersteller.)

Kommentare:

  1. Oh, was für ein tolles Mitbringsel. Dein Blog ist toll und inspirierend, ich habe jetzt hier schon bis zum Jahresanfang zurückgestöbert und werde dich gleich mal auf meine Leseliste setzen.
    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  2. oh ich find die Idee sooooooooooooo genial - das Geschenk ist so klasse

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...