HAPPY HIFI

Dienstag, 24. Juni 2014

Wenn sich das Geburtstagskind Geld wünscht, wie bei dem runden Geburtstag, zu dem Herr Herz und ich eingeladen sind, stellt sich immer die Frage, wie man das Geschenk - die Scheine - am besten verpackt. In diesem Fall wird das Geld als Zuschuss für eine neue HiFi-Anlage verwendet.
Daher habe ich eine Karte in Form eines Receivers gefertigt. Wer sich ein bisschen auskennt, sieht, dass ich mich dabei sehr stark an einem Modell von Harman Kardon orientiert hab - ganz einfach weil das unserer ist und ich so eine gute Vorlage hatte. Die vielen bunten Böspel für die Kabelanschlüsse an der Rückseite sind natürlich nur stilisiert und weder realitätsgetreu noch maßstabsgerecht. Herr Herz hat mich nämlich aufgeklärt: "So viele bunte Anschlüsse gibt's gar nicht. Denn die bunten sind für die Lautsprecher, da kann man also nur 5, 7 oder maximal 9 verschiedene haben. Aber es fehlen noch diverse Cinchverbindungen, HDMI, A-Bus, Video-In und -Out, YUV, Subwoofer, optische Audio-Ein- und -Ausgänge, Ethernet, USB... undsoweiterundsoweiter" [Oookay... Stellt euch neben meinem Kopf eine Comic-Denkblase vor, in der Äffchen Ping-Pong spielen.]

Also, das ist dann doch irgendwie ein Männer-Ding, oder?



1 Kommentar:

  1. Wow! Tolle Idee und Umsetzung. Danke fürs Zeigen!

    LG Mimi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...