7 aus 7, No. 42 // FOOD LOVE

Sonntag, 20. Oktober 2013

Ich bin momentan etwas nachlässig mit den echten wöchentlichen Foto-Einblicken, tut mir leid.
Aber vielleicht kann ich mit der heutigen Bilder-Sammlung entschädigen, absolute FOOD LOVE :)


WER SCHMETTERLINGE LACHEN HÖRT, WEISS WIE WOLKEN SCHMECKEN

Samstag, 19. Oktober 2013

Heute nochmal großes Pathos, denn ich glaube, die letzten Strahlen der Sommersonne verabschieden sich nun wirklich in diesen Tagen bei uns und das Jahr läutet allmählich sein Ende ein. So habe ich nochmal einige Zeit draußen verbracht und die Wärme genossen.

Außerdem habe ich eine Auftragsarbeit zu einem Geburtstag fertig gestellt. Gewünscht war eine kleine Explosion Box, in der ein Familienmedaillon verschenkt werden soll. Die Box hat die Maße 7 x 7 cm und ist mit zahlreichen Schmetterlingen dekoriert. Das "Thema" kam mir spontan in den Sinn, als mir das tolle gemusterte Designpapier in die Hände fiel. Durch die kräftige Farbwahl geht das auch jetzt im Herbst noch. Die Leichtigkeit der Schmetterlinge finde ich einfach zauberhaft!





ALTE KAMELLEN

Freitag, 18. Oktober 2013

Kennt ihr dieses erquickende Gefühl des Wiedererkennens, des Wiederentdeckens und des "Das-hab-ich-aaauch!", wenn ihr im Fernsehen, in Zeitschriften oder sonstwo etwas von euren eigenen Erinnerungen, Erfahrungen oder Besitztümern seht. Mir geht das oft so, wenn ich Reise-Reportagen [am liebsten in HighDefinition, Herr Herz würde fasziniert ausrufen: "Schau doch nur mal das Bild, das ist doch großartig, wie scharf!"] über Länder sehe, die wir bereist haben und ich tatsächlich Straßen, Plätze und Panorama wiederkenne, oder wenn ich ein Konzert von einem Künstler/einer Band sehe, das ich selbst schon einmal besucht habe, oder wenn ich eine Buchempfehlung lese und die Begeisterung total nachvollziehen kann, weil ich selbst ungeheuren Lesegenuss dabei hatte, oder oder oder...

Stolz bin ich immer ein bisschen, wenn ich meinen vermeintlich guten Geschmack in Einrichtungsdingen bestätigt sehe. So wie jetzt! Auf dem Cover der neuen LIVING AT HOME ist ein tolles Kissen mit Hahnentritt-Muster abgebildet. Ich liebe Hahnentritt - deshalb verliebte ich mich vor rund zwei Jahren gleich in den französischen Stoff, der bei unserem Raumausstatter des Vertrauens im Schaufenster drapiert war. Die Vorhänge sind echt die große Deko-Liebe :)

Aktuelle Ausgabe der LIVING AT HOME, Nr. 11/2013

Das Foto ist natürlich nicht aktuell, sondern stammt von irgendwann aus dem frühen Frühjahr.

7 aus 7, No. 41 / DER HERBST IST DA

Sonntag, 13. Oktober 2013

Wir waren heute am späten Vormittag bei kühler, aber herrlicher Herbstluft im Wald spazieren, oder vielleicht sollte ich besser sagen "in den Pilzen"... Jetzt gibt's Kaminfeuer und heißen Tee zum Aufwärmen!



DER WUNSCHERFÜLLER

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Herr Herz hat ja schon Fans unter den Lesern! Das freut nicht nur mich sehr, sondern macht auch ihn immer bolle stolz, wenn er wieder mal ein Projekt umgesetzt hat. Und er tut ja wirklich viel, um uns bzw. mir - seiner Frau - das Leben so angenehm wie möglich zu machen :) Ich habe mir neulich Kürbis-Gnocchi gewünscht, einfach mal so dahin gesagt, müsste man mal machen und so... Solche Steilvorlagen lässt sich ein wahrer Herr Herz aber nicht entgehen - also überraschte er mich nach einem langen Arbeitstag mit einem himmelguten Abendessen. Danke!



Das Rezept stammt von Johann Lafer und geht so:

800 g Kürbis, z.B. Muskat, Blue Hubbard oder Hokkaido 

250 g mehlig kochende Kartoffeln

2 El Olivenöl

75 g Semmelbrösel

100 g Mehl

2 Eigelbe

100 g frisch geriebener Parmesan

Kalahari Salz, Cayennepfeffer, Muskat

100 g Speck, in dünne Streifen geschnitten
 
6-8 frische Salbeiblätter

75 g Butter

Ofen auf 200 C° vorheizen. Kürbis schälen, Kerne entfernen. Kürbis in dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in dicke Scheiben schneiden. Beides mit etwas Öl beträufelt in ein tiefes Backblech nebeneinander verteilen. Kürbis und Kartoffelscheiben zugedeckt im heißen Ofen etwa 1 Stunde lang schmoren. Geschmorte Kürbis und Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Püree mit Semmelbrösel, Mehl, Eigelb und fein geriebenem Parmesan zu einem Teig verkneten und mit Salz, Cayennepfeffer, Muskat kräftig würzen.
Gnocchiteig vierteln, jedes Viertel auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu Rollen formen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Stücke zu Kugeln formen, mit einer Gabel eindrücken und so das Typische Gnocchimuster herstellen. Gnocchis in leicht kochendes Salzwasser geben und darin etwa 5 Minuten garen. Anschließend herausheben, etwas abtropfen lassen und zusammen mit Speckstreifen [Anm.: oder vorgeschnittenen Speckwürfeln] und den Salbeiblättern [Anm.: Herr Herz hat mangels Salbei Basilikum verwendet] in zerlassener Butter in einer großen beschichteten Pfanne anbraten.
 Dazu passt hervorragend ein frischer grüner Blattsalat!

7 aus 7, No. 40

Sonntag, 6. Oktober 2013

Urlaubsimpressionen aus den Bergen :)






S.T.Ö.C.K.C.H.E.N

Freitag, 4. Oktober 2013

Puuh, wäre ich ein Hund, hätte ich wohl faul dem Stöckchen nachgesehen, das die liebe Anke geworfen hat, und hätte dann meinen Kopf wieder auf die weiche Decke gebettet ;)

Es hat ein bisschen gedauert [ich war ja auch im Urlaub, das nur zur Verteidigung], aber nun will ich den Steckbrief doch noch ausfüllen!









1. Beschreibe Dich in 5 Worten herzlich, kreativ, genussvoll, aufrichtig, ein Ideen-Schmetterling, der immer neue "Blüten" entdeckt ("So many things to do, so little time")
2. eine positive Eigenschaft ich kann echt gut Ordnung schaffen 
3. eine schlechte Eigenschaft ich kann keine Ordnung halten
4. Du kannst... (5 Stichworte) aktuell: alpine Wurzelwege wandern, am besten einschlafen mit einem Fuß in der Ritze zwischen den Matratzen, gute Ideen entwickeln, lecker kochen, schöne Geschenke machen
5. Dein Beruf Diplom-Verwaltungswirtin / Auftragsarbeiten für "Smillas Geschick" als 1-Frau-Unternehmen im Nebenerwerb 
6. Deine Hobbys basteln, lesen, fotografieren
7. Das schätzt du an dir meine Seelenkraft 
8. Das schätzen andere an dir Empathie und mein ehrliches Interesse
9. Du liebst alles, was es wert ist, und in meinem Leben gibt's viel davon :) 
10. Du hasst gekünstelte Freundlichkeit, Neid, das unerwartete blöde Ende einer Geschichte
11. Bist du gerne draußen? Ja, wenn es nicht zu warm ist und ich keine Mückenstiche fürchten muss
12. Deine Lieblingsmusikrichtung? Singer-Songwriter, Indiepop
13. Glaubst du? Ja
14. Achtest du auf deine Mitmenschen Ja, sehr!
15. Achtest du auf deine Umwelt? Ja
16. Dein Lieblingsessen Selbst gemachte Pasta mit frischem Basilikum-Zitronen-Pesto und Lachs
17. Dein Lieblingsgetränk Wenn es danach geht, was ich am meisten trinke: dünne Apfelschorle. Ansonsten als Rheingauer Mädchen gern eine trockene Riesling Spätlese. Ein Caipirinha oder Ipanema ist mein Lieblingscocktail. 
18. Hast Du ein Haustier? Nein
19. Deine 3 größten Wünsche Gesundheit, in mir ruhen und mit meinen Lieblingsmenschen das tun, was wir lieben
20. Deine größte Angst ist - glücklicherweise - nicht oft präsent, packt mich aber manchmal, um mir eine fiese Gänsehaut zu machen. Und dann muss ich bewusst STOP sagen, um die Gedankenkette zu unterbrechen.

Ich werfe das Stöckchen weiter an Natti, Yvonne, Maike und Michi.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...