HARRY POTTER HÄTTE SEINEN SPASS...

Dienstag, 30. Juli 2013

Das männliche Pendant meiner liebsten Hörspiel-Freundin Bibi Blocksberg ["...Bibi Blocksberg, die kleine Hexe, kann so manches, wovon ihr träumt, und sie wird euch immer helfen, denn sie ist euer bester Freund..."] war ja in den 2000er Jahren Harry Potter. Oh, aber ich will ihm nicht Unrecht tun, haben die beiden doch ganz unterschiedliche Aufträge, gell. Bibi wirkte ja mehr so im Kleinen, sozusagen eine Alltagshexe, während Harry Großes zu leisten hatte, Zauberweltfrieden und so. 

Jedenfalls... Kennt ihr noch seine postalische Anschrift?

Harry James Potter
Im Schrank unter der Treppe
Ligusterweg 4
Little Whinging

Die Adresse ist mir bei der Umgestaltung unseres Treppenhauses gleich eingefallen! Dort kann man es sich fortan gut gehen lassen ;)

Der Platz unter der Treppe ist eigentlich prädestiniert für unsere Weinlagerung, da wir dort nicht heizen und es auch einigermaßen dunkel ist. Die Idee war recht spontan, sodass wir nicht bereit waren, viel Geld dafür auszugeben. Ein Schnellschuss bei Ebay (4,73 Euro für 46 Stück, haben also noch Plastikteile übrig) und einige Dosen Sprühlack (ca. 50 Euro)... mehr brauchten wir schließlich nicht. Natürlich ist das Regal nicht die High-End-Lösung, aber für uns doch ein wirklich hübscher Blickfang.

Und vorher...




7 aus 7, No. 30

Sonntag, 28. Juli 2013

Dem Auto war auch heiß!

Als wir jobbedingt wieder mal ein paar Tage nur über Telefon und Zettel kommunizieren konnten...            
      
Ein Glück, dass ich mit Inspector Gadget* persönlich verheiratet bin!

Herr Herz ist glücklich mit seinen neuen Schuhen und dem Tragegefühl (Revolution der Zehen!)
... ich muss mich erst noch daran gewöhnen, urkshässlichaberichliebeihnalsolassichihn ;)
//
Sommerrolle // draußen frühstücken // gucken, was es so gibt (wir müssen ja immer noch den Garten hübsch machen)

_________________________________________________________________________________

* Inspector Gadget / German Opening




EIN KÖSTLICHER TROPFEN AUFTRAGSARBEIT

Donnerstag, 25. Juli 2013

Rhabarber- und Holunderblütensirup, Likör und Marmeladen - das sind die kulinarischen Köstlichkeiten meiner lieben Kundin Heike. Sie hat sich mit dem Wunsch an mich gewandt, ich möge ihr Etiketten für ihr Label "Lebenselixier" gestalten. Aber gerne! Die konzeptionelle Arbeit reizte mich besonders an diesem Auftrag. 

Wie auch bei Heikes erstem Auftrag habe ich mit meinem ersten Brainstorming gleich ihren Geschmack getroffen, juhu! Die ganzen Gestaltungsdetails haben wir bei einem persönlichen Treffen besprochen und ich durfte nicht nur den herrlichen Ausblick aus Heikes kleinem Wintergarten genießen, sondern auch ihre fruchtig-süßen Produkte. Leckerst!

Bei der Auswahl kleiner und großer Einmachgläser und Fläschchen habe ich Maß genommen und gestalte nun digital das Layout der Etiketten, damit Heike sie ganz unkompliziert ausdrucken kann. Für das Logo haben wir uns etwas Besonderes überlegt: Nach meinem Entwurf habe ich einen Stempel maschinell anfertigen lassen, den Heike mit kräftiger Stempelfarbe selbst auf die Etiketten bringen kann. Wir wollten hier eine Brücke zwischen dem klassichen Laserdruckbild und individuellen Stempeln schlagen. Heikes Wunsch war es, das Etikett schlicht zu halten, aber doch nicht langweilig. Den Logo-Stempel kann sie nun ganz frei einsetzen, mit verschiedenen Farben (himbeer, pflaume...), als Vervollständigung des Etiketts oder auch mal "nur so" als Flaschenanhänger...



VOLLKOMMEN... OHNE SCHOKOLADE

Dienstag, 23. Juli 2013

Ich habe [den Stempel-Mädels] das Rezept zu meinem Raffaello-Dessert versprochen. Ihr findet es in ähnlicher Form auch bei chefkoch.de. Aber da ich mich ja eh nur höchst selten an Rezepte halten kann, habe ich hier auf etwas Zucker, Eierlikör und zusätzliche Kokosraspel verzichtet ;)

Zutaten für 6-8 Portionen
500 g Quark | 200 ml Sahne | 20 Raffaellos | TK-Himbeeren (Menge nach Belieben) | 70 g Zucker mit Vanille (wir machen unseren Vanillezucker selbst, ihr könnt auch 50 g normalen Zucker und 2 Tütchen Vanillezucker verwenden) | 2-3 EL Rohrzucker | Minze oder Zitronenmelisse zum Dekorieren

Die Raffaellos in einer Rührschüssel zerdrücken (3-4 Raffaellos zur Dekoration aufheben). Quark und Zucker cremig verrühren. Die Raffaello-Bruchstücke vorsichtig einarbeiten. Sahne in einem separaten Gefäß steif schlagen und langsam unter die Creme heben. Tiefgekühlte Himbeeren in Gläser oder Dessertschalen geben (das Verhältnis der Himbeeren zur Creme sollte etwa 1:2 betragen) und mit etwas Rohrzucker bestreuen. Dann die Creme darauf geben. Bis zum Servieren kalt stellen (ich hab's über Nacht im Kühlschrank gehabt). Jedes Dessert mit einem halbierten Raffaello, einer großen Himbeere und einem Blatt Zitronenmelisse dekorieren. Guten Appetit!

7 aus 7, No. 29

Sonntag, 21. Juli 2013


Die Wildgänse sind wieder da :)
Während Frau Dr. Schwägerin Naht-Techniken übt ... // wird bei uns aus den Zitrusfrüchten Sorbet gemacht... 
wieder mal typisch, wir Fresssäcke ;)

Moustache-Tasch' // Grillen // Terrassendeck schrubben

BLOGLOVIN'

Ihr könnt mir jetzt auch über Bloglovin' folgen!

SO WAR DAS ERSTE STAMP CAMP

Freitag, 19. Juli 2013

Ein aufgeregtes Hallo und eine feste Umarmung. Im Garten fast die Klingel überhört. "Schau mal, ich habe dir eine Kleinigkeit mitgebracht!" Kurze Vorstellungsrunde. Offenheit und Sympathie. Viele Ideen. Kleines Leckereien-Buffet. Detailverliebte Dekoration. Selbstgemachte Limonade. Fruchtiger Dessert-Traum ("Life is short, eat dessert first"). Gute Vorbereitung. Passendes Material-Paket. Erklärungen und Tipps. Mut machen. Einfach mal loslegen. Spaß haben. Feststellen: "So schwer ist das eigentlich nicht..." Begeisterung entfachen. Freude teilen. Gegenseitiges Lob und Staunen. Noch mehr ausprobieren. Andere mitziehen. Beobachten und sich einfach freuen. Fotos machen. Kreatives Chaos. Kurze Schaffenspause und Stärkung am Buffet. Frauengespräche. Lauer Sommerabend. Gelöstes Lachen. Den Moment genießen. Weiter machen. Eigene Ideen umsetzen. Entzückt sein über die ersten eigenen Stempel. Die neuen Schätze verpacken. Stempelkrümel vom Tisch wischen. Gläser austrinken. "Ach, dürfen wir oben noch das Haus angucken?" - "Na klar!"
Und schließlich die Frage: "Wann machen wir das mal wieder?" 

All das beschreibt wohl das erste "Stamp Camp". Es macht glücklich und stolz und Lust auf mehr :)
Ihr Mädels, ganz vielen lieben Dank, dass ihr gestern mit mir Premiere gefeiert habt!

Wenn ihr auch Interesse an einem Workshop habt, meldet euch einfach bei mir!


Der Pinguin ist ein Freebie von Milo&Ben, http://miloandben.com/diy-baby-onesies

Von links nach rechts: Yvonne, Simone, Michi, Jenny, Maike
Nicht auf dem Bild: Natasa





OUR LOVE WAS ON A WING (7 aus 7, No. 27-28)

Donnerstag, 18. Juli 2013

Low lie the Fields of Athenry... 

Dritter und letzter Teil der Irland-Urlaubsfotos, ihr habt's geschafft und... phuu, ich will zurück :)
Morgen oder spätestens am Wochenende werde ich vom grandiosen gestrigen "Stamp Camp" berichten!



SMILLAS STAMP CAMP

Dienstag, 16. Juli 2013

Morgen findet mein allererster Stempel-Workshop statt und ich bin echt schon aufgeregt :)

Sechs furchtbar netten Kreativliesels werde ich an unserem großen Tisch im Garten zeigen, wie man selbst Stempel herstellen kann. Wir werden voraussichtlich drei oder vier kleine Stempel anfertigen. Bei zwei Stempeln gebe ich das Motiv vor. Wir fangen ganz einfach an, damit die Mädchen das Material und die Handhabung kennenlernen und steigern uns dann in der Schwierigkeit. Das dritte (und ggf. vierte) Motiv dürfen sie, wenn sie möchten, selbst bestimmen. Vielleicht haben sie eigene Ideen, ansonsten können sie sich auch gern meiner Ideensammlung und Inspirationsmappe bedienen.

Gerade räume und dekoriere ich, packe die Material-Kits und bereite ein paar kleine Snacks und Lieblichkeiten zu.

Die Stoffbeutel für das Material und Werkzeug haben Herr Herz und ich am Sonntag gemeinsam genäht, oder besser gesagt, ich habe den Stoff zugeschnitten, vorgebügelt (ich bin die weltbeste Gerade-Kanten-Büglerin) und abgesteckt, und Herr Herz hat genäht. Loads of fun, kann ich euch sagen! Er wünscht sich jetzt eine Superhelden-Kategorie hier auf dem Blog und eine ausdrückliche Belobigung. Haste fein gemacht, mi corazón, echt!

Der Bär ist ein Freebie von Milo&Ben, http://miloandben.com/diy-baby-onesies/

Die Stoffbeutel haben wir nach folgenden Anleitungen genäht:
http://kreative.stoffe.de/naehanleitungen/nähanleitung-wäschebeutel  und
http://clp-eigenart.blogspot.de/2012/02/wip-sportbeutel-nahen-ganz-einfach.html

Herr Herz hat bei (fast) jedem Beutel eine Kante verhunzepiepelt, aber sie ist auf der Innenseite und stört so nicht. Er möchte sein Label "The kläpping Triangle" nennen, das muss so, gell :')


BREATHE THE OCEAN (7 aus 7, No. 27-28)

Sonntag, 14. Juli 2013

Zweiter Teil meiner Irland-Fotos... Einen schönen Sonntag euch allen :)


Live in the sunshine 
Swim in the sea 
Drink the wild air
Ralph Waldo Emerson






FRIENDS DON'T LET FRIENDS RIDE JUNK

Samstag, 13. Juli 2013

Zum 1. Geburtstag schenken wir unserem Neffen ein Pukylino, das ich anlassgemäß aufgemotzt habe :)


BEAUTIFUL, BREATHTAKING IRELAND (7 aus 7, No. 27-28)

Freitag, 12. Juli 2013

Atemberaubend sind deine Küsten, unvergessliches Irland, atemberaubend die Zeugnisse deiner Geschichte, atemberaubend manche deiner Schmuddelecken, die du im Reiseführer liebevoll "quirlig" nennst, atemberaubend, wie du Herrn Herz als alter BMW Mini-Fahrer animiert hast, deine kurvenreichen Landstraßen zu fahren (puh!), atemberaubend, die Einsamkeit, nein, Zweisamkeit, die du uns in malerischen Kulissen geschenkt hast. Danke für den wunderschönen Urlaub, der anders war, als wir es erwarteten, unser Herz aber doch erobert hat :)

Panorama-Picture...



Nur eine Auswahl von dem, was einem auf Irlands Straßen begegnen kann... 



Wir genießen noch ein paar freie Tage und treffen Familie und Freunde, bevor wir nächste Woche wieder arbeiten müssen <noch nicht dran denken>...

Ich werde noch mehr Fotos zeigen, gell, meinen Enthusiasmus müsst ihr ertragen ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...