HANDMADE LIVING // LOTTA JANSDOTTER

Freitag, 31. Mai 2013

Eine großartige Inspiration ist für mich die Arbeit von Lotta Jansdotter. Ich liebe diesen - ihren - skandinavischen Stil und habe mehrere ihrer Bücher. Zum Angucken, Schmachten, Staunen und Nachmachen. Das ist mein liebstes.



Lotta schreibt auch einen Blog. Vielleicht erkennt ihr ja die Stencils wieder? Ich habe sie für unsere Korkpinnwand verwendet.

Quelle: Lotta Jansdotter, http://www.jansdotter.com/ledger 21/05/2013

BRENG ME NAAR HUIS

Mittwoch, 29. Mai 2013

Beim Aufräumen hab ich es nicht über's Herz gebracht, die vielen Papierreste von meinem aktuellen Auftrag einfach wegzuwerfen. Ich hatte nämlich 840(!) Kreise ausgestanzt und hielt nun die "Lochstreifen" in den Händen. Hier das Ergebnis eines kurzen Brainstormings und schnellen 15-Minuten-Layouts:


Seit einem Kurzurlaub im tollen Amsterdam wünscht sich Herr Herz eine Bakfiets, ein Lasten- oder Familien-fahrrad. Er stellt es sich lustig vor, irgendwann unsere vermeintliche Kinderschar damit rumzufahren. Ich würde ihm wegen der Rheingauer Weinbergslandschaft und der Taunus-Ausläufer die Bakfiets mit zusätzlichem Elektro-Antrieb empfehlen ;) 

Das Foto ist letztes Jahr um diese Zeit in Leipzig entstanden, als er mit einem ähnlichen Modell eine Probefahrt gemacht hat. 

SONNTAG MIT SOULFOOD

Montag, 27. Mai 2013

Die Frühstücksflocken frohlocken! Nee, Quatsch, gab's gar nicht...

Ich weiß nicht, wie das Wetter bei euch war. Als wir gestern Morgen aufwachten, hörten wir dicke Regen-tropfen auf dem Dachfenster. Ein Blick nach draußen bestätigte unsere Vermutung, dass das ein "Kuschel-Sonntag" werden würde. Damit haben wir aber grundsätzlich nie ein Problem :)

Herr Herz liebt Eierpfannkuchen, also haben wir einen großen im Ofen gebacken. Dazu gab es frisches, warmes Apfelkompott und die restliche Sahne vom Erdbeerkuchen. Wir haben Feuer gemacht und den Tag gemütlich mit Erzählen, Musik hören, ein bisschen Training und Rumwurschteln genossen.


7 aus 7, No. 21

Sonntag, 26. Mai 2013

So sieht's aus :) // Neues Shirt // Pasta mit Spinat und Zitronen-Chili-Semmelbröseln
Erdbeerkuchen // Guten Morgen! // Nike Free 5.0, individuell konfiguriert // Einblick in den aktuellen Auftrag

UND MEINE SEELE SPANNTE WEIT IHRE FLÜGEL AUS

Samstag, 25. Mai 2013

Sie flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus...
Joseph von Eichendorff


EIN HAUS OHNE BÜCHER IST WIE EIN HAUS OHNE FENSTER

Freitag, 24. Mai 2013

Ein paar von euch Leserinnen haben sich ausdrücklich wieder Buchtipps gewünscht. Also, los!

Quelle: www.weheartit.com/entry/28142270


















Kürzere Tage / Anna-Katharina Hahn

Ein Familien- oder besser ein Gesellschaftsroman, der so virtuos, echt und ergreifend geschrieben ist, dass einem manchmal die Spucke wegbleibt. Die Charaktere könnten deine Freundin, deine Nachbarn sein. Das macht es so erlebbar und lässt dich dann betroffen und nachdenklich zurück.

Was dieses Buch noch besser macht: Ich liebe es, wenn eine Geschichte im Szenenwechsel aus Sicht einzelner Hauptfiguren geschildert wird und dann zwischen ihnen Fäden gesponnen werden.








Das große Los / Meike Winnemuth

"Ich will auch, ich will auch" ist mein spontaner Gedanke, als ich das Buch entdecke. Und er setzt sich beim Lesen fort! Meike Winnemuth gewinnt in der Quizsendung "Wer wird Millionär?" 500.000 Euro und macht sich dann auf eine Art Weltreise. Sie schreibt einen Reiseblog (der schließlich zu diesem Buch wird), berichtet über Destinationen und Unternehmungen und erzählt Geschichten von Menschen, die sie trifft. Vor allem aber erzählt sie sehr sympathisch davon, wie diese Reise sie selbst und ihre Ansichten verändert. 

Tolles Glück, toller Plan, toller Mut, tolles Buch. Ich kann nur nochmal sagen: "Ich will auch!" :)





Die große Welt / Colum McCann

New York in den Siebzigern, ein Mann auf einem Seil, das zwischen den beiden Türmen des World Trade Centers gespannt ist. Die Welt scheint still zu stehen. Um den Seiltänzer selbst, aber vor allem um die, die gucken, geht es in diesem Buch. Irische Einwanderer, Brüder, von denen sich einer für die Bedürftigen der Stadt aufopfert, Prostituierte, eine Selbsthilfegruppe von Müttern, die ihre Söhne im Vietnamkrieg verloren haben, ein Richter, in dessen Händen so mancher Lebensweg liegt. 

Sehr gut geschrieben, komisch und dramatisch und traurig und hoffnungsvoll gleichermaßen.

Was ich an diesem Buch besonders mag: Die Charaktere bzw. ihre Schicksale sowie die Vergangenheit und Zukunft sind miteinander verwoben.

Unbedingt lesen!

Die kommende Welt / Dara Horn

Der Protagonist, einst als Wunderkind gefeiert, arbeitet jetzt als Fragenschreiber bei einer Quizshow. Er besucht eine Cocktailparty für Singles und entdeckt dabei ein Bild von Marc Chagall, das sich jahrelang in Familienbesitz befand. Deshalb fackelt er nicht lange und "klaut" es zurück.

Das Buch besteht aus drei Teilen, die miteinander verwoben sind. Es ist die Geschichte von vier Generationen einer russisch-jüdischen Familie, eines Freundes von Marc Chagall, der dem Kommunismus zum Opfer fällt, und der jüdischen Kultur und ihren Überlieferungen.

Was das Buch ganz besonders besonders macht: Die Geschichte der "kommenden Welt", in der die Verstorbenen die Seelen der Kinder Liebe und Kummer, Kunst und Literatur lehren, um sie für das Leben auf der Erde vorzubereiten und zu stärken. Und die Vermischung realer Ausgangspunkte, das Wirken Chagalls, hin zu einem großartigen Familienbild.

Wirklich außergewöhnlich, manchmal surreal, spannend, humorvoll, klug und fabelhaft, hin- und mitreißend. Eins meiner allerallerliebsten Bücher!

Na, jetzt habt ihr wohl erstmal zu tun, gell. Ganz viel Spaß :)

ACT AS IF WHAT YOU DO MAKES A DIFFERENCE. IT DOES.

Mittwoch, 22. Mai 2013

Wir haben unseren Flur im Dachgeschoss, wo sich unser kleiner PC-Arbeitsplatz befindet, umgestaltet. 

Das Stuhlkissen kennt ihr schon. Der Teppich ist von Ikea, die orangefarbenen Becher für Stifte, die Box für Kleinkram und die Korkuntersetzer, die uns als Pinnwand dienen werden, auch. Ich hab sie mit Schablonen und weißer Acrylfarbe bemalt und mit Posterstrips festgeklebt.

Inzwischen hat Herr Herz auch noch ein weißes Stoff-Rollo angebracht, das blendendes Sonnenlicht abschirmt, aber Tageslicht angenehm durchlässt. Nun können wir gut vor dem Fenster arbeiten.



HIER WOHNT...

Dienstag, 21. Mai 2013

Unser Babyneffe ist mit seinen Eltern umgezogen und hat nun ein eigenes Kinderzimmer, in dem sich die Wimpelkette bestimmt gut macht :)


BAKE SOMEONE HAPPY

Sonntag, 19. Mai 2013

Freunde, heute ist World Baking Day, und ich hab meine neue Minigugl-Backform ausprobiert, mjamm!



7 aus 7, No. 20

Wer findet den Fehler? :) // Job-Smilla 1 // Job-Smilla 2 

"Waldburger" mit Wildfleisch, Wildkräutern, Ziegenkäse, karamellisierten Zwiebeln, Birnenchutney und Sprossen // Morgenhimmel // Vorratsschublade // Caipirinha

EIN SOMMERKLUMPEN

Samstag, 18. Mai 2013



"Ich sauge den Sommer in mich ein wie die Wildbienen den Honig", sagte sie. "Ich sammle mir einen großen Sommerklumpen zusammen und von dem werde ich leben, wenn... wenn es nicht mehr Sommer ist. Und weißt du, woraus der besteht? Es ist ein einziger großer Kuchen aus Sonnenaufgängen und Blaubeerreisig mit reifen Beeren und Sommersprossen, die du auf den Armen hast, und abendlichem Mondschein über dem Fluss und Sternenhimmel und Wald in der Mittagshitze. Voll von Sonnenlicht auf den Fichten und kleinen Regenschauern und all sowas. Und voller Eichhörnchen und Füchse und Hasen und Elche und dazu alle Wildpferde, die wir kennen. Und auch noch unser Schwimmen und Reiten im Wald, ja, da hörst du, dass mein großer Kuchen aus allem besteht, was Sommer ist."

Aus "Ronja Räubertochter", Astrid Lindgren


FRAGE-FOTO-FREITAG

Freitag, 17. Mai 2013

Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen oder eine monothematische Aufgabe aus, die dann von ihr und vielen anderen Bloggern mit Fotos beantwortet werden. So auch von mir :)

1.) A wie aufregend?

Vor gut eineinhalb Jahren - die Innenausstattung unseres Hauses nimmt Gestalt an, der Parkettboden liegt. 
Wir haben gestaunt!






















2.) B wie besonders schön?

Der Ordinger Strand (St. Peter-Ording)

3.) C wie chaotisch?

Ordnung muss sein beim Nudeln machen ;)

4.) D wie deine große Liebe?

Gutes Essen

5.) E wie eine einfache Idee?

Kein Foto. Aber eine einfache Idee zur "Freundschaftspflege". Ich hatte gestern und heute ein Seminar in der Stadt, in der eine liebeliebe Freundin mit ihrer Familie lebt. Und weil ich bis zum Seminarbeginn noch genug Zeit hatte, hab ich Brötchen geholt und sie vor ihre Haustür gelegt. Die Überraschung ist gelungen und ihre Reaktion war super! Ehrliche Freude zu spüren, macht unglaublich Spaß :)

TO BE IS TO DO. TO DO IS TO BE. DO-BE-DO-BE-DO.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Eine wilde Auswahl von 50 Dingen, die ich mal machen/haben will...

- alle Kontinente der Erde bereisen
- Käse selbst machen
- Wale im offenen Meer sehen
- Photoshop bedienen können
- den Jakobsweg in Frankreich und Spanien gehen
- ein maßgeschneidertes Kleid im Stil der 50er Jahre tragen

Quelle: tumblr.com,
#dress #gray #50s #style #fashion
http://www.tumblr.com/tagged/50s%20fashion?before=56



















- schwanger sein und ein Kind zur Welt bringen
- Polarlichter sehen
- häkeln lernen
- eine Hüpfburg ganz für mich allein und meine Freunde haben (wenn auch nur für einen Tag)
- ein Schaukelbett für den Garten bauen

Quelle: http://wohnideen.minimalisti.com/gartengestaltung-pflege/
patio-bereich/gartenmobel-zum-selbermachen.html















- mit Herrn Herz Tandem fahren
- in einem VW Bus campen
- sparen lernen
- 300 Klicks pro Tag auf meinem Blog erreichen
- mindestens 1 x im Monat etwas Kulturelles unternehmen
- zum 30. Geburtstag eine Riesenparty feiern
- ein richtiges Picknick machen, mit karierter Decke, Weidenkorb und gegenseitig Erdbeeren füttern
- "Dirty Dancing" ansehen
- eine fremde Hochzeit durchstylen
- mit einer Gondel durch Venedig fahren
- 1.000 Bücher besitzen und alle gelesen haben

Quelle: tumblr.com, http://bookshelfporn.com/post/15237093832/
sarah-is-oh-those-bookshelves-via-apartment


















- eine Kneipenrunde schmeißen
- eine Bergwanderung unternehmen und in einer Alpinhütte übernachten
- ein Lied auf der Gitarre spielen können
- aus einem Helikopter die Skyline von New York fotografieren
- jeden Samstag einen Kuchen backen
- Hochbeete anlegen, bepflanzen und selbst gezogenes Gemüse ernten
- einen Triathlon mitmachen
- die Kirschblüte in Japan erleben
- einem Schimpansen die Hand geben

Quelle: 125 Jahre National Geographic Society, Jane Goodall 
http://www.welt.de/geschichte/article113641044/
125-Jahre-National-Geographic-Society.html














- Herrn Herz im strömenden Regen küssen
- ein Privatkonzert von Bosse erleben
- im Auto laut singen und nicht aufhören, obwohl jemand zusieht
- ein Buch schreiben
- eine eigene Werkstatt haben, in der ich allein und mit anderen kreativ sein kann, mit übervollen  
  Regalen, einem riesengroßen Tisch zum Arbeiten und einer guten Kaffeemaschine
- den Sonnenaufgang über dem Machu Picchu erleben
- mit dem Fahrrad durch den McDrive fahren
- ein Konzert in der Royal Albert Hall (London) besuchen
- einen Wein trinken, der über 100 Euro kostet
- für eine gute Sache demonstrieren
- eine neue Sprache lernen (Schwedisch oder aber auch Gebärdensprache)
- eine Flaschenpost verschicken
- mit Herrn Herz Bilder in einer Fotokabine machen
- Blut spenden
- ein Menü in einem Sterne-Restaurant essen
- lernen, einen Stein über's Wasser springen zu lassen
- die Zukunft vorhersagen lassen
- während der Lavendelblüte mit einem Cabrio durch die Provence fahren
- durch den Upper Antelope Canyon (Arizona, USA) laufen

Quelle: fotocommunity.de, Johann Konrad, 2012
Reise/North America/United States/South West/Arizona/Lower/Upper Antelope Canyon













... und noch vieles mehr :)

YOU HAD ME AT HELLO

Dienstag, 14. Mai 2013

Moment, ich muss erst mein Krönchen zurecht rücken! Denn ich hab mir einen Adelstitel gekauft, billig erkauft. Ein einziges spontanes Gebot am späten Sonntagabend und "Contessa deluxe" war mein :) 
Heute ist sie schon bei uns eingezogen. Wir freunden uns gerade an und Herr Herz ist auch neugierig!


NICHT MEHR ZU HABEN

Montag, 13. Mai 2013

Das war die Beigabe zu unserem Geldgeschenk anlässlich eines Polterabends: Teller minimalistisch bemalt, mit Leinenfaden, Rosmarin und Ranunkeln dekoriert. Schlicht, aber sehr hübsch, oder?


FÜR MEINE WUNDERBARE MAMA

Sonntag, 12. Mai 2013

Es gibt auf der Welt niemanden, der uns [Herrn Herz und mich] so lieb hat wie die Mama. Das ist ein großes Geschenk und wir sagen [auch zwischendurch natürlich] "Danke" für alles, was sie für uns tut. Deshalb gibt es heute eine Karte mit warmen Worten, einen Nagellack und einen großen Fliederstrauß!

PS: Die Karte habe ich schon im letzten Jahr gefertigt. Das Design habe ich damals bei Jenni entdeckt.

7 aus 7, No. 19

Soak up the sun // Neue Bettwäsche // Rheingauer Schlemmerwoche, mit Wellen-WordArt, jaja

Vortrag halten // Blumen als Dank hinterher, mihihi // neuer 5-Euro-Schein // Party

EINE HOMMAGE AN DAS SCHWEIN

Samstag, 11. Mai 2013

Spareribs! Heißhunger! Wer glaubt, das Beste an Spareribs wäre das animalische Fleisch-vom-Knochen-nagen, der irrt. Im Gegenteil wäre es mir sogar am liebsten, Herr Herz oder "die Mama" würden mir bei erkennbaren Tierkörperteilen das Fleisch vom Knochen und in mundgerechte Happse schneiden. Nein, das Beste ist natürlich die glänzende, herzhaft-süße Glasur des Fleisches, die ich mir in Zaz-Manier ["Moi je mange avec les mains et j'suis comme ça"] nur zu gern von den Fingern schlecke, mjamm! 

Also, wir wollten grillen, aber es war regnerisch. Die Lösung: Ein alternatives Fleischrezept aus dem Ofen. Ich kann mich ja immer nur so Pi mal Daumen an Rezepte halten und muss meistens noch eine persönliche Note einbringen, aber das ist hier es, Stielkoteletts [ich habe beim Metzger aber versehentlich "Stil-Koteletts" geordert, was haben wir gelacht].
Mit dem Regen waren wir versöhnt :)

Die einreduzierte Soße, moooooahhh!

FRAGE-FOTO-FREITAG

Freitag, 10. Mai 2013

Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen oder eine monothematische Aufgabe aus, die dann von ihr und vielen anderen Bloggern mit Fotos beantwortet werden. So auch von mir :)

1.) Schönes Gefühl?

Küssen





2.) Schöne Idee?

Eine "Steh-Hänge-Lampe", in einem Hotel gesehen. Der Schirm einer Stehlampe hängt an einem Drahtseil von der Decke herab und die Glühbirne wird von unten eingeschraubt. Sie ist durch ein stoffbezogenes Kabel mit einer Steckdose verbunden.

































3.) Schöne Kombination?

Gäste-Bad. Anthrazit und Birke.

































4.) Schön einfach?

Das Automatik-Programm "Menü-Garen" im Miele-Dampfgarer. "Bitte schieben Sie die Kartoffeln in einem gelochten Behälter ein... jetzt die Karotten... jetzt den Broccoli... jetzt den Fisch. PING, fertig!" Oder so ähnlich, toll und lecker (auch wenn's aussieht wie schlimmes Kantinenessen)!

























5.) Einfach schön?


MY FAVORITE PLACE

Mittwoch, 8. Mai 2013

... is inside your hug :)

Der HAY Pinocchio Teppich ist die Wucht in Tüten, aber bisher auch leider unerschwinglich.

Mit ein-, zweihundert Filzbübbels hab ich mir [schon vor längerer Zeit] ein Sitzkissen gemacht. Erst alles aufgefädelt und dann auf der Unterseite vernäht. Es sieht hübsch aus und ist als Sitzauflage auch schön weich, macht aber, wenn man dünne oder kurze Hosen trägt, ein psychedelisches Profil auf den Hintern und die Oberschenkel. Das muss man mögen oder zumindest zu ertragen wissen ;)



COLLECT MOMENTS NOT THINGS

Montag, 6. Mai 2013


Gestern haben wir bei einem Abendspaziergang die untergehende Sonne über Getreide- und Rapsfeldern genossen. Ich liebe dieses warme, besondere Licht - es gibt mir ein Gefühl der Geborgenheit und des schönen Lebens :) 

Und es gibt noch was zu feiern, nämlich mehr als 10.000 Blog-Besuche. Vielleicht ist die Zahl der Klicks für andere pillepalle, ich freue ich mich wirklich sehr darüber. Allerliebsten Dank euch!


Aus diesem Anlass verlose ich eine kleine Überraschung, eine Wimpel-Kette! Wer mitmachen möchte, kommentiert einfach bis zum 10. Mai 2013 dieses Posting :) Der Gewinner wird ausgelost und benachrichtigt. Bitte vergesst nicht mir zu schreiben, wie ich euch ggf. erreichen kann!

EDIT 11/05/13: Wir haben eine Gewinnerin! Gleich nach dem Frühstück haben Herr Herz und ich uns an die Verlosung gemacht. Auch bei nur vier Kandidatinnen muss das ja ordentlich ablaufen. Herr Herz hat Julias Los gezogen, herzlichen Glückwunsch :) Die anderen: Bitte nicht traurig sein!



7 aus 7, No. 18

Sonntag, 5. Mai 2013

Viel Arbeit und leider wenig (gemeinsame) freie Zeit diese Woche, deshalb eher unspektakuläre, aber zumindest ehrliche Fotos ;)

Ofengemüse // Neuer Büro-Stuhl // Mit Blazer und Loop

Radfahren // Schlauch auswechseln vom platten Reifen kann Herr Herz profimäßig, was für ein Glück // 
hinterher baden // ... und eine Belohnung: Küsschen in weiß, Vollmilch oder Zartbitter?

SMILLAS STAMP CAMP / WORKSHOPS

Samstag, 4. Mai 2013

Happy Scrappin' Day! Heute ist Welt-Scrapbooking-Tag! 

Und ich habe Pläne geschmiedet, toll ist das, kann ich euch sagen! Seit geraumer Zeit treibt mich nämlich eine spinnerte Idee um. Dass sie gar nicht so spinnert ist, haben mir schließlich mehrere Anfragen [u. a. ob ich das Basteln denn auch "unterrichten" würde (sehr süß, gell)] klar gemacht. Auch meine Bastelmädchen haben nach einem Stempel-Workshop verlangt. Ich hab mir also ein Konzept überlegt und nun mach ich das einfach - Workshops anbieten!


Vieles ist eigentlich leicht zu fertigen, man muss nur wissen, wie es geht. Und das kann ich euch zeigen. Es macht bestimmt Riesenspaß, zusammen kreativ zu sein :)

Also, wer Lust hat, mit mir zu "arbeiten", der fasse sich bitte ein Herz und melde sich einfach bei mir. Trommelt eure Freundinnen zusammen und los!













 
Ich hab mir das so ähnlich wie eine "Tupperparty" vorgestellt und würde mit Sack und Pack (d. h. Material und Ideen), aber ohne Verkaufsabsicht, zu euch kommen oder ihr seid einfach meine Gäste. 

Die Gruppengröße sollte 6-8 Personen nicht übersteigen und die Kosten werden je nach Thema, Aufwand und Material berechnet. Ich verspreche aber, dass sie absolut erschwinglich und "Preis wert" sein werden. Die gefertigten Projekte dürfen natürlich alle Teilnehmerinnen behalten.


Wenn ihr euch für einen ca. dreistündigen Workshop anmeldet, besprechen wir am besten, welches Projekt ihr gerne verwirklichen wollt. Ich bin für eure Wünsche offen und kann euch Ideen zu Karten, Mini-Foto-Alben, Verpackungen, Anhängern, Scrapbooking-Layouts oder als echtes "Bonbon" das Stamp Carving, also das Herstellen eigener Stempel mittels Linolwerkzeug und Stempelgummi, anbieten. Gestaltet Stempel individuell nach euren Wünschen und macht sie zu kleinen Lieblingsstücken!


Der erste Workshop zum Stempelmachen findet am 17. Juli 2013 statt und es sind aktuell nur noch zwei Plätze frei ist inzwischen ausgebucht. Ihr seid zu diesem Termin herzlich eingeladen, aber ich freue mich auch über jede andere Anfrage!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...