I WANT TO THANK YOU

Donnerstag, 31. Januar 2013

for giving me the best day of my life

Vor einiger Zeit wurde eine meiner Hochzeitskarten verschenkt. Das Hochzeitspaar war davon begeistert und hat mich nun mit den Danksagungskarten beauftragt :) Das ist soo toll!


Wir stimmen gerade die Details miteinander ab und dann lege ich los. Hier ein Einblick in unsere gemeinsame Ideenfindung...


QUEEN OF KRITZELING

Dienstag, 29. Januar 2013

Wo habt ihr meine Zeit versteckt, bitteschön? Gebt sie wieder her, sofort! Ach, bitte!
Momentan reicht's nur zu ein paar schnellen "Hauptsache-die-Idee-festhalten"-Kugelschreiber-Zeichnungen in der Bahn. Na ja, wenigstens das. Und das Pinguin-Baby ist wohl auch allerliebst, oder? :)

7 aus 7, No. 4

Sonntag, 27. Januar 2013

Bevor ich wieder meine Sonntagsbilder zeige, ein kleiner Bericht von unserer gestrigen Tagesbeschäftigung: Herr Herz und ich haben ein Wein-Sensorik-Seminar bei der Forschungsanstalt Geisenheim besucht. Prost! 

Nach einer theoretischen Einführung haben wir den Vormittag u. a. mit der Degustation von Wasser mit unterschiedlichen Zusätzen (süß, sauer, salzig, bitter) verbracht. Am Nachmittag gab es dann den "guten Stoff" :) Es war sehr informativ, wir hatten unseren Spaß und ich bin bolle stolz, dass ich als einzige von 24 Teilnehmern bei einer Dreiecksprüfung [es werden drei unbekannte Proben ausgegeben, aber es sind nur zwei verschiedene Produkte - man muss also die beiden gleichen und das differierende Produkt herausfinden] den Unterschied bemerkt hab, yey! 

Wir sollen das Seminar weiterempfehlen, wenn es uns gefallen hat. Tu' ich hiermit! :)
Vor meinem Bürofenster turnen Eichhörnchen, aww! //
Stulle und Äpfelchen für die Pause // Herr Herz liest
Wein-Sensorik-Seminar, hier die Farbnuance-Sortier-Übung //
Es gibt Reis, Baby - mit China-Gemüse und Erdnuss-Knusper //
Heiße Zitrone // Bäume mit Schnee-Cape, wunderschön

MOPPE, KNUFF UND SAMLA, DIE NEUEN MITBEWOHNER

Freitag, 25. Januar 2013

Hej! Das sind nicht etwa unsere neuen Haustiere, sondern Teile meiner neuen Arbeitszimmer-Einrichtung. Gestern ging's zu IKEA, und jetzt geht's ins Wochenende. 
Die Woche war irgendwie... gut, wenn auch sehr aufwühlend. Aber manchmal muss man sein eigener Held sein. "Sometimes you have to be your own hero." 

Macht's euch schön!




WE ARE A FAMLIY LIKE A GIANT TREE

Mittwoch, 23. Januar 2013

... growing strong, growing wiser

Manche Ideen sind auf einmal da, in meinem Kopf, ich sehe es vor meinem inneren Auge, meine Finger kribbeln, wollen sofort loslegen, und meine kreative Seele fächelt sich prätentiös Luft zu vor Aufregung. Familienstempel, großartig! Ich möchte mit wenigen Bildern und Symbolen, die Geschichte, die Träume, Freuden und Vorlieben einer Familie erzählen. 


Für eine liebe Freundin und Kundin habe ich sozusagen den "Prototyp" gestaltet, um sie damit zu überraschen. Die Zeichnung ist mir wirklich gut gelungen. Die filigranen Details mit dem Linolwerkzeug aus dem Stempelgummi herauszuarbeiten, erwies sich jedoch schwieriger als gedacht (und ich habe schon ein, zwei Verbesserungsmöglichkeiten im Hinterkopf). Nichtsdestoweniger kann sich der erste Stempel dieser Art sehen lassen und die Original Linolschnitt-Optik gefällt mir!


Auch für Hochzeiten oder Babyanzeigen kann ich mir sowas sehr gut vorstellen. 




EINSATZ IN VIER WÄNDEN

Montag, 21. Januar 2013

Sagen wir, beim Gedanken an Schränke-ausräumen-hin-und-hertragen-Staubelefanten-wegsaugen-vielleicht-auch-nochmal-wischen-alles-wieder-einräumen-und-aufräumen war die Reaktion von Herrn Herz auf meine Umzugspläne etwas "verhalten"... Meine Argumentationslinie war einfach nicht überzeugend genug, seine dafür umso mehr. 

Unser Kompromiss: Das Arbeitszimmer wird umgeräumt. Gesagt, getan und erstmal noch mehr Durcheinander verursacht beim Schränke-ausräumen-hin-und-herschieben-Staubelefanten-wegsaugen-alles-wieder-einräumen-und-aufräumen. Ehrlich gesagt, bin ich zum Aufräumen noch gar nicht richtig gekommen. Außerdem werde ich mir erst noch einige Aufbewahrungsboxen zulegen und dann sortieren. Elan olé!


In der Zwischenzeit könnt ihr den ersten Vorher-Nachher-Effekt bewundern. Sieht viel größer aus, oder?




7 aus 7, No. 3

Sonntag, 20. Januar 2013

Nach Hause kommen // Milchschaum-Kunst // Baumarkt-Bummel, mag ich :)
Gute Nacht, Mond! // Nach einem schönen Abend mit Freunden //
Wohnzimmer // "Liebling, kannst du bitte mal deine Schuhe wegräumen..."

ICH BRAUCHE EIN NEUES ARBEITSZIMMER

Freitag, 18. Januar 2013

... in meinem ist so ein Chaos! Ich bringe die große Aufräumung aber im Moment echt nicht über mich, dabei wäre sie so dringend nötig. Ich schaff' auf gefühlten 30 Quadratzentimetern, finde immer noch alles, was ich brauche, aber Wohlfühlen geht schon irgendwie anders. Generell muss ich auch über die Zimmerwahl nochmal nachdenken - ich ziehe einen Umzug in ein anderes freies Zimmer in unserem Haus wirklich in Erwägung. Nur, wie bringe ich das Herrn Herz bei? :)



HAPPY FORTY

Donnerstag, 17. Januar 2013

Zum Vierzigsten, ein Kärtchen, voilà! 




NACHSENDEAUFTRAG

Dienstag, 15. Januar 2013

Ihr kennt die Rund-Mails, die man verschickt, wenn man umgezogen und im neuen Zuhause angekommen ist. Natürlich vorausgesetzt, dass es mit Telefon- und Internet-Anschluss direkt klappt ;)

Ein bisschen hübscher geht es mit Farbkarten, die man kostenlos im Baumarkt bekommt. Ich schleppe die Streifen, Karten und Heftchen nur zu gern mit nach Hause, um Farbkombination für alles mögliche auszuprobieren, sie zu verbasteln oder das Nervenkostüm von Herrn Herz mit neuen Gestaltungsideen für unser Haus auf die Probe zu stellen.


Es gibt sie auch im Postkarten-Format (z. B. bei TOOM Baumarkt, Achtung, Werbung!) und das eignet sich natürlich perfekt für die Mitteilung der neuen Adresse. Hier habe ich die Karte bestempelt und noch mit Luftpost-Masking-Tape dekoriert. Auf der Rückseite kann man dann einige nette Zeilen und die neue Adresse schreiben.






NEUES BLOG-OUTFIT

Sonntag, 13. Januar 2013

Hello! Ich habe den Sonntagmittag damit verbracht, das Design des Blogs ein bisschen zu überarbeiten. Was meint ihr? Ich mag's sehr :)

7 aus 7, No. 2

In der Blog-Statistik kann ich sehen, dass der erste "7 aus 7"-Post u. a. die meisten Aufrufe hat. 
Ich werte das mal als positives Zeichen ;)

Neue Eindrücke aus meiner Woche!

Urlaubsplanung // Lieblingskette aus London (Stolen Thunder, 2010) // 
Leckerste Bratkartoffel-Chips aus dem Ofen mit Petersilie, Schalotten, Zitrone und Bergkäse


Neues Abo der "Living at Home" // "Der Bär und die Wildkatze", ein sehr bewegendes, 
zauberhaftes Bilderbuch :') // Zettelwirtschaft, meine ständig wachsende Ideensammlung // 
Die Party ist vorbei - tschüss, ihr Lieben, bis nächstes Mal!

ES IST WIE MIT DEM KÜSSEN

Samstag, 12. Januar 2013

Es ist wie mit dem Küssen. Was ist das? Man muss es tun. Dann erst weiß man, was es ist. So verhält es sich auch mit dem Erfahrungsfeld. 

„Erfahren hat eben mit Fahren zu tun. Hier liegt die Hürde. Wir sind seit Jahrhunderten darin geübt, die Erfahrung durch die Kenntnis zu ersetzen. Und leben in einer Ersatzwelt. In der nichts anderes ersetzt wird als das Leben selbst, eben: die Erfahrung. (Hugo Kükelhaus, Hören und Sehen in Tätigkeit, S.21)

(Quelle: Schloss Freudenberg, http://www.schlossfreudenberg.de/)

Auf meiner Speicherkarte habe ich noch Fotos von Weihnachten entdeckt, die ich euch zeigen möchte. Verbunden mit einer Empfehlung!


Am 2. Weihnachtsfeiertag waren wir in Wiesbaden im Schloss Freudenberg und haben eine tolle Führung mitgemacht. Ich kannte die Ausstellung eigentlich schon, konnte mit den Stationen bisher allein jedoch nicht so viel anfangen. Mit Moderation und Erklärung war es jedoch echt ein Erlebnis! 


"Das Höchste, das der Mensch erreichen kann, ist das Staunen", so wurde Goethe zitiert. Und das trifft es ziemlich auf den Punkt. Wenn ihr aus der Region kommt oder mal einen Ausflug machen wollt, lege ich euch einen Besuch dort (auch mit Kindern ab Grundschulalter) echt ans Herz. 


Übrigens wird die Sanierung des Schlosses nur aus Spenden und Eintrittsgeldern finanziert, mit dem Besuch erwirbt man sozusagen ein Miniminiministück Schloss :) Und Kopf und Herz sind nach dem Aufenthalt dort eh übervoll an wunder-vollen Eindrücken.


SOMETIMES THE SMALLEST THINGS TAKE UP THE MOST ROOM IN YOUR HEART

Freitag, 11. Januar 2013

Das wusste schon Winnie the Poo. Kleine Überraschung in der Brötchentüte heute früh für Herrn Herz von mir. 

Wünsche euch ein schönes Wochenende!

PS: Ihr seid neugierig, was dort steht, gell?  "Ich liebe dich. Du bist für mich wie ein nie endender Radweg, auf dem ich sicher fahre."  
Ich weiß, unheimlich poetisch ;) Wir hatten an dem Wochenende zuvor eine kleine Fahrradtour gemacht und waren entspannt im Plaudern, flott unterwegs, als plötzlich der Radweg endete und wir eine relativ stark befahrene Straße überqueren mussten. Da hättet ihr Herrn Herz erleben müssen, geschimpft hat er, ach je! "Wer sowas verkehrstechnisch plant, ist auch das letzte Mal mit 5 Rad gefahren, auf dem Bordstein wahrscheinlich!" Und weil er doch meine wichtigste Konstante im Leben ist, fand ich die (durchaus situationsbedingte) Liebeserklärung sehr treffend :)

ROASTED RED PEPPER PASTA

Mittwoch, 9. Januar 2013

Was für eine fabelhafte Alliteration :) Herr Herz bereitet in den letzten Tagen unser Abendessen zu. Es schmeckt wie immer, wenn er kocht, leckerst und ich genieße seine Fürsorge sehr!

Gestern Abend gab es wunderbare "Roasted Red Pepper Pasta".


Foto: "The Pioneer Woman", 24/03/2009
Hier findet ihr das Rezept!


20, 40, 60 UND "2 x 3 MACHT 4, WIDDEWIDDEWITT..."

Montag, 7. Januar 2013

Neue Auftragsarbeiten. Es ist immer toll zu erleben, wenn ich Karten ohne bestimmte Vorgaben fertigen darf und dann mit meinen Ideen absolut ins Schwarze treffe :)

Jede der Karten passe genau zu dem Beschenkten, die Kundin war hin und weg. 

Na dann!




























Um Reststücke des Stempelgummis zu verbrauchen, habe ich mehrere kleine Motive gestaltet, darunter auch dieser niedliche Glückspilz.





















An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich Aufträge aus ganz Deutschland (und den europäischen Nachbarländern) annehme. Innerhalb Deutschlands habe ich das bereits mehrfach gemacht und auch mit sicherer Verpackung und Versand hab ich's inzwischen gut raus. Wenn ihr also Interesse habt, meldet euch bei mir und wir besprechen eure Wünsche! 

"7 aus 7", KLEINE RETROSPEKTIVE

Sonntag, 6. Januar 2013

Vielleicht verfolgt ihr, wie ich, auch andere Kreativ- und DIY-Blogs. Es gibt ein paar Seiten, die ich fast täglich aufrufe und bei denen mir die Schreib-Mamsells schon sehr ans Herz gewachsen sind :) 

Im Dezember hat mir die Foto-Aktion "12 aus 12", also 12 Fotos aus 12 Monaten, besonders gut gefallen. Frau Liebe macht sowas Ähnliches. Sie zeigt jeden Sonntag "7 Sachen". Also, "7 Bilder von Sachen, für die [sie] an diesem Tag [ihre] Hände gebraucht [hat]. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig."


Einige von euch haben mir geschrieben, dass sie gern meine Fotos, auch die von unserem Zuhause, ansehen. Und da ich selbst oft viele Fotos habe, die ich nicht immer in einem eigenen Beitrag "verwursten" möchte, habe ich mir für meinen Blog die Kategorie 7 aus 7 überlegt, ein kleiner Rückblick auf meine Woche. (Sollte es das schon geben, möge man mich bitte darauf hinweisen :)) Als guter Vorsatz für's neue Jahr, damit ich mindestens einmal pro Woche hier poste. So, genug erklärt, jetzt geht's los

Dem Haus "Guten Morgen" gesagt (ich liebe dieses Licht!) // 
Wellness-Urlaub gebucht // Neujahrs-Essen, Sauerkraut! //
Kaffee aus meiner Lieblingstasse
Den neuen Pilz-Stempel benutzt (Ergebnis zeige ich demnächst) // Ausgeschlafen // 
Neue IPhone-Hülle von Orla Kiely :)

PS: Die Auflösung der Fotos ist diesmal etwas grottig, da ist bei der Übertragung etwas schief gelaufen. Wird nächste Woche optimiert, versprochen!

FROHES NEUES!

Mittwoch, 2. Januar 2013

Äuglein auf, Ohren gespitzt, Mundwinkel nach oben :)

Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr! Hoffentlich erfüllen sich eure Wünsche, oder ihr kommt ihnen zumindest spürbar ein bisschen näher :) Hattet ihr einen guten Start?

Ich musste heute gleich wieder ins Büro, arbeiten, der Wecker klingelte zu früh für meinen Feiertags-Ausschlaf-Modus. Außerdem hat mich gestern Abend mein Kopf noch so lange vollgequatscht, als ich im Bett lag und schlafen wollte (und musste). Ihr kennt das bestimmt auch. Oh, an meinem letzten Urlaubstag kann ich nie gut einschlafen. Deshalb fehlt mir Schlaf und ich mache jetzt nur noch ein leckeres Abendessen und dann zieht's mich auch schon direkt auf die Couch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...