VOLLKOMMEN... OHNE SCHOKOLADE

Dienstag, 23. Juli 2013

Ich habe [den Stempel-Mädels] das Rezept zu meinem Raffaello-Dessert versprochen. Ihr findet es in ähnlicher Form auch bei chefkoch.de. Aber da ich mich ja eh nur höchst selten an Rezepte halten kann, habe ich hier auf etwas Zucker, Eierlikör und zusätzliche Kokosraspel verzichtet ;)

Zutaten für 6-8 Portionen
500 g Quark | 200 ml Sahne | 20 Raffaellos | TK-Himbeeren (Menge nach Belieben) | 70 g Zucker mit Vanille (wir machen unseren Vanillezucker selbst, ihr könnt auch 50 g normalen Zucker und 2 Tütchen Vanillezucker verwenden) | 2-3 EL Rohrzucker | Minze oder Zitronenmelisse zum Dekorieren

Die Raffaellos in einer Rührschüssel zerdrücken (3-4 Raffaellos zur Dekoration aufheben). Quark und Zucker cremig verrühren. Die Raffaello-Bruchstücke vorsichtig einarbeiten. Sahne in einem separaten Gefäß steif schlagen und langsam unter die Creme heben. Tiefgekühlte Himbeeren in Gläser oder Dessertschalen geben (das Verhältnis der Himbeeren zur Creme sollte etwa 1:2 betragen) und mit etwas Rohrzucker bestreuen. Dann die Creme darauf geben. Bis zum Servieren kalt stellen (ich hab's über Nacht im Kühlschrank gehabt). Jedes Dessert mit einem halbierten Raffaello, einer großen Himbeere und einem Blatt Zitronenmelisse dekorieren. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. mhhhhh, genau das richtige für mich. Ich liebe Raffaello. Danke fürs Rezept.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Sandra, fürs Rezept! Das Dessert war einfach ein Traum! Meine Brunchgäste dürfen sich demnächst darauf freuen! :-)
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja auch superlecker - was du hie rgezaubert hast.
    Sollten wir auch mal probieren :-).

    LG von iris

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...