ICH KANN AUCH "DIGITAL"

Freitag, 21. Dezember 2012

Kreative handgefertigte Papeterie ist immer etwas Besonderes und ganz Persönliches. Mit viel Liebe und Zeit werden kleine Unikate erschaffen. Aber nicht jeder mag das, oder zumindest bevorzugen manche Menschen pures, klares Design, einheitliche Materialien, maschinelle Drucke, schlichtes, glattes Papier. (Ich könnte gar nicht sagen, was ich lieber mag, und zum Glück muss ich mich auch nicht entscheiden. Denn beides hat seinen Reiz, wenn es originell gemacht ist.)

Als ein weiteres Angebot von Smilla möchte ich heute ein Beispiel für die digitale Verarbeitung bzw. Verwendung von Fotos zeigen. Für Geburtsanzeigen, Hochzeiten oder Danksagungen, und einfach für alle Anlässe, bei denen ihr dem Empfänger mit einem Foto einen kleinen Einblick in eure Welt gewähren möchtet, ist das eine tolle Möglichkeit!


In Ermangelung eines richtigen "Baby-Models" habe ich ein Foto von mir herausgekramt. (Das bin ich im Jahr 1986, als ich nach meiner Geburt von Mama und Papa im Kinderwagen vom Krankenhaus nach Hause geschaukelt werde.) Ich habe für das Arbeitsbeispiel - eine fiktive Geburtsanzeige - ein simples, aber wie ich finde, sehr hübsches, aufgeräumtes Layout gewählt. Es ist im Format DIN lang und könnte als Postkarte oder als Klappkarte in der Druckerei meines Vertrauens gedruckt und vervielfältigt werden.


Wenn ihr andere Gestaltungswünsche habt, lasst es mich wissen. Was ich im Rahmen meiner (technischen) Möglichkeiten machen kann, will ich gern tun. Ich bin für eure Ideen offen, unterbreite euch aber natürlich auch gern Vorschläge!



(Noch ein Hinweis: Ich heiße im wahren Leben natürlich nicht Smilla, sondern Sandra, und ich bin auch nicht heute geboren, gell, versteht sich von selbst ;) Es sieht einfach schöner aus und zudem möchte ich aus Datenschutzgründen mein Geburtsdatum nicht veröffentlichen.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...